Startseite Vorschau auf DF 2.0

Vorschau auf die Version 2.0

Vorschau auf die Version 2.0

Nach dem Start der Anwendung wird Ihnen eine Übersichtsseite angezeigt. Von hier aus können Sie die speziellen Eingabe- und Bearbeitungsmasken starten:

  1. Langholz (in Bearbeitung)
  2. Kurzholz (einsatzfähig)
  3. Brennholz (einsatzfähig)
  4. Brennholzanfragen (einsatzfähig)
  5. Personen (einsatzfähig)
  6. GPS (einsatzfähig)
  7. Rechnung (noch nicht begonnen)
  8. Systemeinstellungen (bedingt einsatzfähig / bedarf einer Überarbeitung)
  9. Drucken (noch nicht begonnen)
Bearbeitungsstand: Oktober 2013

Funktionsumfang (Auszug)

  1. Eingabemasken für die Erfassung von Langholz (L1 und L2), Kurzholz und Brennholz - Jedem Los können weitere Informationen angefügt werden (z.B. Waldbesitzer, Käufervorschlag, Einschlag und Rückung, Forstort, …)
  2. Erfassung von Personendaten; dabei können unterschiedliche Rollen (Kunde, Unternehmer, Waldbesitzer) und gruppenspezifische Informationen erfasst werden
  3. Eingabemaske für Brennholzanfragen; Verknüpfung mit den bereits erfassten Brennholzpoltern; Rechnungsstellung für Brennholz
  4. Erfassung von einzelnen GPS-Punkten oder Routen und Zuweisung zu erfassten Losen; Generierung von GPS Dateien zur einfachen Weitergabe
  5. Rechnungsstellung
  6. Individuelle Anpassung der Eingabemenüs (z.B. Baumarten, Sortimente) zur einfacheren Eingabe
  7. Import- und Exportfunktion von ausgewählten Losen
  8. Druckvorlagen für den inneren und äußeren Geschäftsverkehr

Betriebssystem
Für die Nutzung von Digital Forester 2.0 wird ein Microsoft Windows Betriebssystem ab Version XP sowie das Microsoft .NET Framework ab Version 4.0 vorausgesetzt bzw. benötigt. Das Programm kann sowohl auf einem 32 Bit, als auch auf einem 64 Bit Computer installiert werden.

Datenbank
Digital Forester 2.0 ist so programmiert, dass es mit verschiedenen Datenbanken arbeiten kann. Wenn Sie nur einen Computer oder ein Notebook haben, können Sie z.B. Microsoft Access als Datenbank nutzen. Sollten Sie ein Netzwerk betreiben oder keine Microsoft Access Lizenz besitzen, können Sie alternativ eine MySQL Datenbank benutzen. Der Vorteil von MySQL ist, wie bereits erwähnt, die Netzwerkfähigkeit sowie der Preis. Die Datenbank steht nämlich unter einer freien Lizenz und ist somit kostenlos!

Statistik
Heute31
Gestern140
Insgesamt69560
Wer ist online
Wir haben 22 Gäste online